Mittwoch, 20. Juli 2016

Was für eine Serie ist Romanzo Criminale?

"Romanzo  Criminale" (zu deutsch: "Kriminalroman") ist ein im Jahr 2005 veröffentlichter italienischer Kriminalfilm von Regisseur Michele Placido. Der Film wurde hochgelobt und hatte 15 Auszeichnungen gewonnen - wenn auch in Deutschland noch keiner davon so recht gehört hat.

Der Film basiert auf einem Roman von 2002 von dem Autor Giancarlo De Cataldo. Dieser Roman basierte wiederum auf einer wahren Geschichte - der Bande "Banda della Magliana" welche in den 70er bis 90er Jahren in Rom ihr Unwesen getrieben hatte. Die Magliana-Bande war einer der mächtigsten italienischen kriminellen Vereinigungen Roms und hatte u.a. mit Drogen und Glücksspiel ihr Geld verdient - und ursprünglich mit der Entführung reicher Leute. Interessanterweise arbeitete die Bande auch mit dm italienischen Geheimdienst, Faschisten, Terroristen, der sizilanischen Mafia, der Camorra und weiteren gleicherweise zusammen.

Seit 2008 gibt es als Spin-off eine Fernsehserien mit dem Titel  "Romanzo criminale - La serie".

Romanzo Criminale

Um was geht es bei der Serien "Romanzo criminale" ?

Wir schreiben das Jahr 1970 und befinden uns in Rom. Vier junge Straftäter mit den Spitznamen Ice, Lebanese, Dandi und Grand haben ein Auto gestohlen. Nach dem Crash durch einen Polizeistraßensperre, stirbt der Fahrer Grand. Zurück in ihrem Versteck, einem kleinen stillgelegten Wohnwagen in der Nähe von einem Strand, werden sie von der Polizei entdeckt.Icese, Libanese und Dandi laufen weg, werden aber wieder eingefangen. Grand, der tödlich verwundet wird, stirbt im Wohnwagen. Einige Jahre später, in den 70ern, wird Ice us dem Gefängnis entlassen und schließt sich mit dem Libanesen zusammen. Sie wollen Baron Rossellini, einen reicher Aristokraten kidnappen und Lösegeld von 3 Milliarden Lire fordern. Er hat eine Bande mit Dandi gebildet - zusammen mit Black, Bright Eye, Ricotta, Bufalo, Rat, Ciro und Aldo Buffoni. Nach Verhandlungen wegen dem Lösegeld wird der Baron von einem der Cannizzari Brüder erschossen. Sie bekommen das Geld trotzdem, da Sie vortäuschen der Baron würde noch leben. Allerdings gelingt es dem örtlichen Polizeichef, Nicola Scialoja, die Seriennummern des Lösegelds aufzuschreiben bevor die Bande das Geld erhält. Als die Bande das Geld aufteilen will, schlägt der Libanese vor, nur  500 Millionen Lire unter einander aufzuteilen, und die restlichen 2,5 Milliarden als Startkapital für ein Drogenbusiness zu verwenden - um das Drogenbusiness in Rom zu steuern und den alten Boss zu eliminieren.

Kurz darauf verbünden sie sich mit der Cosa Nostra um in die Bereiche Prostitution und Glücksspiel vorzudringen. Für dessen Boss, Onkel Charles, erledigen Cold und der Libanese Terrible - den Boss der die Drogengeschäfte Roms komplett unser seiner Hand hatte.

In der Serie geht es dann weiterhin im Liebesaffairen (Dandi  lernt die Prostituierte Patrizia kennen und verliebt sich etc..) und Geschichten, die überwiegend in Rom spielen.

Stabliste


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen